YuboFiT gym-tea professional®

Experten-Tipp: Was "nagt" an dir?

Viele finden, dass es eines der größten Nögges ist, aber wie schwierig es ist damit umzugehen und vor allem aufzuhören, das kann sich fast niemand vorstellen. Die Rede ist vom "Fingernägel beißen / kauen / knabbern" . Die Nägel gehören bei jedem Menschen zu einem gepflegten Äußeren und benötigen viel Pflege. Nägel beißen verschlechtert das äußere Erscheinungsbild jedoch enorm. Es schaut nicht nur sehr unansehnlich aus, sondern ist auch eine extrem schlechte  Angewohnheit, die bei Nervosität, Angst aber auch einfach nur aus Langeweile oder Anspannung entsteht. Doch damit aufzuhören scheint für die meisten "Nägelbeisser" ein Ding der Unmöglichkeit zu sein. Oft fehlt der Wille dazu und auch die Disziplin und das Durchhaltevermögen, die Nägel nicht in den Mund zu nehmen und herumzuknabbern. Es gibt unzählige Mittelchen, die dagegen helfen sollen. Zum Beispiel gibt es Nagellacke, die sobald man daran knabbert, extrem bitter schmecken und somit davon abhalten sollen, länger zu beißen. Es gibt auch spezielle Handcremes, jedoch ist die Wirkung dieser Mittel fragwürdig, da du diese Maßnahmen nicht wirklich das Beißen verhindert wird.

In den folgenden Punkten versuche ich dir ernsthaft mit dem unerfreulichen Problem "Nägel kauen" zu helfen, bzw. dich am besten zum Aufhören zu motivieren:
  1. Am Anfang solltest du dir diese Frage stellen: Will ich für mich oder andere aufhören?
    FÜR DICH!!! SONST NIEMANDEN!
  2. Das Wichtigste ist herauszufinden, WANN und WO du kaust! Dann kannst du auf effizient gegen die Auslöser vorgehen: (z.B. Handschuhe zum Fernsehen anziehen, oft Nagellack tragen, immer wenn man zum Kauen ansetzt, einfach stattdessen mit Handcreme eincremen, usw.)
  3. Wenn du die Ursache kennst (meistens Stress, aber auch Nervosität, Angst,...) kannst du dagegen vorgehen, indem du Entspannung suchst! Das ist meiner Meinung nach das EINZIGE was hilft. Versuche einfach "runterzukommen" und alles mit Gelassenheit anzugehen. Wie heißt es so schön: "In der Ruhe liegt die Kraft!"
  4. Belohnung in Aussicht stellen (einen schönen, edlen Ring kaufen, wenn du es geschafft hast. Eine Woche nicht zu kauen, Fotos von Erfolgen machen, usw.)
  5. Nicht mit allen Fingern gleichzeitig aufhören! Überschätze dich am Anfang nicht! Am besten bei kleinem Finger und Ringfinger anfangen (Daumen und Zeigefinger sind am schwersten!)
  6. Nicht nach einem Versuch schon aufgeben! Einfach ein neues Limit setzen! Z.B. Ich schaffe es die nächsten drei Tage nicht an meinem Zeigefinger zu kauen!
    Zur Belohnung auch einmal zur Maniküre gehen!
 
Ich hoffe, du kannst durch meinen Tipp eine Verbesserung feststellen oder im besten Fall sogar ganz damit aufhören!

Ganz viel Glück und Durchhaltevermögen wünschen wir dir!
Experten-Tipp in der Kategorie Schönheit von platzerkathrin vom