YuboFiT gym-tea professional®

Experten-Tipp: "Da fühle ich mich doch gern geküsst!"

Sie gehören zu den sensibelsten Partien unseres Körpers. Häufig sind sie rissig, trocken, spröde und alles andere als küssenswert - unsere Lippen. Gerade weil sie durch sprechen, essen und trinken ständig beansprucht werden und nicht zu verstecken sind, steht ihnen eigentlich mehr Aufmerksamkeit zu, als ein einfacher Labello bieten kann.

- Spröde Lippen adé -

Ein unschön trockenes, wundes Gefühl kann verschiedenste Ursachen haben. Gerade im Winter trocknen unsere Lippen häufig allein durch die klirrende Kälte aus, aber auch Vitamin- oder Flüssigkeitsmangel, Stress, die falsche Pflege oder Sonnenschäden können zu Austrocknung und sogar Hauterkrankungen wie Herpes führen.

Wie bekomme ich babyzarte, gepflegte Lippen?
Zunächst einmal sollten wir das Ammenmärchen aus der Welt schaffen, das besagt, dass "Lippenpflege süchtig macht". Das stimmt so nicht! Natürlich kannst du deine Lippen mit den falschen Produkten "pflegen", sodass sie das Gegenteil bewirken und, genauso wie unsere "Spucke", die Lippen noch mehr austrocknen. So kommen wir auch schon zum entscheidenden "Don't" - das Lippen lecken. "Hast du spröde Lippen, darfst du nicht dran nippen." :D Dies hilft maximal ein paar Minütchen vor spannenden Lippen und danach fühlen sie sich schlimmer an als zuvor. Lieber immer ein spezielles Lippenbalsam mit natürlichen, feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffen dabei haben und dieses bei Bedarf sanft auftragen. Für empfehlenswert halte ich Produkte wie die "Baume Lèvres Multi-Reparateur"-Pflege von CLARINS und das "Ultra Conditioning"- oder das "Honey"-Lippenbalsam von Burt's Bees. Während der sonnigen Jahreszeiten solltest du zusätzlich darauf achten, Lippenpflege-Produkte mit UV-Schutz zu verwenden, zum Beispiel den Ladival UV Schutzstift mit LSF 30 oder den Lippenpflegestift von Neutrogena mit LSF 20. Dies beugt im Alter auch faltigen Lippen vor. Ganz besonders trockene Lippen, die zum schmerzhaften Wundsein neigen oder aufgeplatzt sind, können mit Fettcremes wie Vaseline oder Bepathen präpariert werden. Auch Honig ist ein wahres Wundermittel und zudem auch noch super lecker! Honig kannst du sowohl als Feuchtigkeitsspender über Nacht als auch, vermengt mit etwas Zucker oder zerdrückter Erdbeere (Erdbeersamen), zu einem Weichmacher-Peeling vermengen, das alte abgestorbene Hautschüppchen schonend entfernt, die Lippen durchblutet und rosig macht und Hautbild sowie Lippenkonturen verfeinert.

Auch "von Innen" kannst du deinen Lippen Gutes tun. Besonders der Bedarf von Eisen und Vitamin B2, enthalten in Milch- und Vollkornprodukten, Fleisch, Fisch, Hefe, Brokkoli, Nüssen, Grünkohl, Avocado, Linsen [...], sollte durch deine tägliche Ernährung gedeckt sein.

Und zu guter Letzt, ein Tipp, der Spaß macht: Küssen durchblutet und ist gesund! Aber bitte ohne Zähne! Diese können die Lippen verletzen und Entzündungen hervorrufen, die dort meist langwierig sind und viel Zeit zum Heilen brauchen.
Experten-Tipp in der Kategorie Schönheit von leaalexa vom