YuboFiT gym-tea professional®

Frage an idontwannaquit

Anonym
Frage eines Benutzers
 
Habt ihr Erfahrungen mit Schlafwandeln?
idontwannaquit
Fragen & Posts
idontwannaquit
Antwort von vor
Ohhh, da gibt es viele lustige Storys. Ich persönlich habe noch nie geschlafwandelt (zumindest kann ich mich nicht dran erinnern), dafür aber ein paar Freunde und vorallem mein Bruder.

Das erste Mal damit in Kontakt gekommen bin ich auf einer Jugendfahrt. Ein Mädchen, das ich schon länger kannte, warnte uns vor, dass sie schlafwandelt, wenn sie Hunger bekommt. Eines Nachts stand sie also tatsächlich auf und ging los. In so einem Herbergenzimmer (Stockbetten etc.) ist ja bekanntlich nicht viel Platz so dass sie schnell gegen ein Stockbett krachte. Aber anstatt verwundert stehen zu bleiben lief sie immer wieder dagegen. Ich wachte davon auf und rief leise: ,,P., leg dich wieder in dein Bett." Betroffene soll man ja nicht aufwecken, allerdings hören sie auf diese Anweisungen. P. nickte also und legte sich in ein Bett... das es nicht ihr Bett war und das Mädchen, das bis dahin friedlich geschlafen hatte, sich tierisch erschreckte, war umso lustiger für die anderen die schön länger wach waren.

Mein Bruder schlafwandelt auch sehr häufig, meistens bleibt er aber zumindest in seinem Raum. Einmal kam er aber zu mir rüber, ging durch mein Zimmer zu meiner Balkontür, zog den Rolladen hoch und versuchte die Tür zu öffnen. Ich bin froh, dass er es nicht geschafft hat, denn der Balkonzaun geht ihm nur bis zur Hüfte und er hätte leicht darüber stürtzen können. Als ich ihn dann etwas panisch anschrie, ist er dann auch aufgewacht und Entschuldigungen murmelnd zurück in sein Zimmer gegangen. Ich hätte ihn nicht anschreien sollen, aber ich dachte erst ein Einbrecher sei in mein Zimmer gekommen und dann hatte ich Angst, dass er die Tür wirklich öffnet.

Dann waren wir irgendwann zu Besuch bei meinen Großeltern. Wir Kinder teilten uns einen Raum, wo es ein Bett und eine große Schlafcouch gibt. In der Nacht schliefen mein Bruder und ich auf der Couch und er träumte wieder sehr intensiv. Aufgewacht bin ich dann von einer Faust im Magen. Ich war natürlich mega sauer, weckte ihn und fragte was das solle. Er fing an zu lachen, entschuldigte sich aber und meinte er hätte von den Minions geträumt, die sich gegenseitig verprügeln (vielleicht kennt ihr ja die Szene). Im Nachhinein finde ich die Geschichte auch sehr lustig. Übrigens habe ich meinen Bruder dann auch später in der Nacht dabei erwischt wie er einfach im Raum stand und nichts tat, bis ich ihn wieder ins Bett zurückholte.

Die beste Aktion brachte er aber beim meinem Opa. Es war Weinachten. Gleiches Szenario, wir Kinder in einem Raum. Es war schon spät in der Nacht und ich extrem schlecht drauf, denn sowohl meine Schwester als auch mein Bruder reden im Schlaf. Blöd, dass ich die einzige bin, die dasvon wach wird. Auf jeden Fall hatte ich es dann gerade mal geschafft einzuschlafen, da hörte ich ein Knallen. Ich öffnete die Augen und sah mal wieder meinen Bruder im Raum stehen. Er zog an einem Kleiderbügel, an dem das Kostüm meiner Mutter hing. Da der Kleiderbügel aber außen am Schrank hing und er ihn nicht richtig greifen konnte, knallte der Bügel immer wieder gegen den Schrank, was dieses Geräusch verursachte. Ich fragte ihn gespielt freundlich was er da tue und er antortete mir ernsthaft: ,,Ich habe keine Ahnung". Meine Schwester war inzwischen auch wach und fing an zu lachen. Zusammen schickten wir ihn wieder in sein Bett, in das er sich auch reinlegte. Als wir am nächsten Morgen aufwachten, lag er noch in seinem Bett, aber neben ihm noch die Haarbürste und das Kuscheltier meiner Schwester. Wir haben bis heute keine Ahnung wie er das angestellt hat, vorallem weil meine Schwester ihr Kuscheltier normalerweise fest umklammert.


Also um ein Fazit zu ziehen: Schlafwandeln wirft eine Menge Rätsel auf, birgt großes Verletztungsgefahr ( letztens hat sich mein Bruder einen Holzsplitter in die Hand gezogen, der fast bis zum Knochen durchging), es raubt jede Menge Energie und Schlaf, bringt aber auch eine Menge lustiger Geschichten.
Teilen auf: