YuboFiT gym-tea professional®

Fitness-Profil

Über mich

Baujahr 1985, Oldtimer, Vorführwagen, Originalzustand, eingenwilliger V8 Motor, Karosserie wie neu, leichte Gebrauchsspuren, braun-grüne Scheinwerfer, wartungsintensiv, benötigt viel Pflege und Zuneigung, Handwash only, kein Garagenwagen
Meine Sportarten
Krafttraining, Cardio
Meine Trainingsziele
einen flachen Bauch zu bekommen
Trainingsmethoden
Fitnessstudio
Meine Ernährung
Low Carb Ernährung

Ich habe zwei Jahre lang mit Fitnessarmband und Essensapp meine Kcal - Aufnahme überwacht. Seit Anfang Mai 2016 lebe ich mittlerweile ohne und hab ein ungefähres Gefühl dafür, was ich wann wieviel zu mir nehmen kann. Ich muss jedoch manchmal sehr aufpassen, den Überblick nicht zu verlieren und mich immer noch von kleinen Naschereien zwischen durch abbringen.
Meine Entwicklung
01.01.2016 60,0kg
01.02.2016 60.7kg
01.03.2016 62,2kg
01.04.2016 62,1kg
01.05.2016 63,0kg
01.06.2016 60,5kg
01.07.2016 62,2kg
01.08.2016 62,0kg
01.09.2016 64,1kg
01.10.2016 63,1kg

Februar:
Ich bin trotz Muskelaufbau aktuell unzufrieden, weil ich mein Essverhalten noch nicht in den Geiff bekomme und dadurch gefühlt leider auch Fett ansetze.

März:
Man sieht erste Ergebnisse und das Verständnis für eine Gewichtszunahme aufgrund von mehr Muskeln, ist größer. Des Weiteren esse ich mehr Carbs und gesunde Fette zum Frühstück und bin glücklich darüber, keinen Heißhunger mehr zu haben. Ich fühle mich wohler, ausgeglichener und fang an, mich mehr selbst zu mögen.

April:
Ich bin ne totale Naschkatze und bin könnt alles in mich rein futtern. Hab zwar immer noch mein Defizit, aber sehr gering. Ohne Notieren vom Essen schaffe ich es leider nicht, aif Kurs zu bleiben, weil ich den Überblick verliere.

Aber ich fühle mich immer wohler und hab auch nach 3 Monaten immer noch sehr viel Spaß am Fitnessstudio.

Mai:
Im Mai setz ich auf eiserne Diät, mehr Krafttraining und mehr Muskelaufbau statt Ausdauer. Ich habe mein Fitnessarmband nach 2 Jahren abgelegt und notiere kein Essen mehr. Es gibt festgelegte Mahlzeiten: Shake, Pute und Gemüse und Eier.

Juni:
Die Diät hat sich bezahlt gemacht. Auch wenn ich die letzten beiden Maiwochen nachlässig geworden bin. Ich mach weiter...

Es ist immer noch so, dass ich mich selbst anders fühle und im Spiegel sehe, als auf Fotos und andere eher die Veränderungen sehen. Es ist für mich immer noch extrem schwer, mich so zu sehen und zu mögen, wie ich tatsächlich bin. Aber ich arbeite daran

Juli:
Ich merke, dass ich gut Muskeln aufbaue. Aber das Fett will nich verschwinden... ich habe wieder angefangen, mich zu kontrollieren beim Essen, weil ich merke, dass ich nachlässig werde.

August:
Ich habe in den letzten Wochen sehr viel Muskeln aufgebaut, jedoch kein Fett abgebaut. Das möchte ich gern im August ändern. Ich werde mehr Cardio in mein Training einbinden und habe mir zum Ziel gesetzt, am Ende des Monats in ein bestimmtes Kleid zu passen.

In den letzten zwei Juliwochen, habe ich mir kein Essen verboten sondern nur geschaut, dass ich nicht zu viel esse. Das hat meine Laune gesteigert und das Essen macht mir mehr Freude. Daher werde ich das erst einmal weiter so handhaben.

September
Nach einem Bänderriss, konnte ich nicht trainieren, Hormone, Stress und Trauer haben mich ohne Rücksicht essen lassen. Das hat sich natürlich ausgewirkt.

Ich hoffe, dass ich im September wieder meine alte Form erreiche. Es ist wirklich ein täglicher Kampf...

Oktober:
Leider habe im September nur 3 Mal trainiert. Nachdem ich nochmal zwei Wochen krank war und Kraft tanken musste, werde ich nun mit neuer Kraft in den Oktober starten.

Und: Ich mache eine Ernährungsumstellung. Nach den Metacheck Ergebnissen, versuche ich nun mein Glück erneut
Meine Rezepte