YuboFiT gym-tea professional®

Pinnwand: Trainings-Tipp

danielaunsin
Fragen & Posts

Post von vor
https://myspace.com/masonkrochta/videos
Wow das war das krasseste Workout dass ich je gemacht habe!
Noch nie so viel geschwitzt in nur 15 Minuten.
Aber wahnsinnig gutes Gefühl, freu mich schon auf den Muskelkater :)
Fragen & Posts
haenchen15Kommentar von vor
Muss man sich anmelden, um das Workout zu machen?
Fragen & Posts
danielaunsinKommentar von vor
Nein muss man nicht! Abripper X heißt das.
Hier nochmal der Link: https://myspace.com/masonkrochta/video/ab-ripper-x/50789881
Fragen & Posts
haenchen15Kommentar von vor
Danke :-)
Sherin
Fragen & Posts

Post von vor
Guten Morgen ihr Lieben

Kennt jemand von Euch vielleicht ein paar gute Seiten für freie Übungen für Arme, Rücken und Beine? Ich suche am liebsten Bilder wie dieses unten. Es ist von WeHeartIt. Die kann ich mir dann einfach screenshotten und beim Fitness nutzen ohne lange warten zu müssen bis Inetseiten geladen sind. Falls ihr noch mehr solcher oder ähnlichen Bilder findet bitte immer her damit
Fragen & Posts
laravanillaKommentar von vor
Stöber doch mal direkt auf blogilates.com die "printables" durch, da findest du eine Menge solcher Bilder.
Fragen & Posts
SherinKommentar von vor
Wusste gar nicht, dass Blogilates so etwas direkt auf Ihrer Seite hat, super Tipp danke
darkbo
Fragen & Posts

Post von vor
Ödet euch euer Trainingsplan ein wenig an ? Habt ihr keinen rechten Plan , was ihr heute Trainieren wollt ? Oder schmeisst ihr gerade eine Party und wollt ein Partyspiel für die Fitness einbauen ?
Dann wäre vielleicht das ABC-WORKOUT etwas für euch !

Ihr nehmt euch einfach euren Vor- und Nachnamen , den eurer Freunde oder was für ein Wort auch immer und macht zu jedem einzelnen Buchstaben die entsprechende Übung. Wiederholungen ganz nach eigenem Fitnessstand auswählen.
Und falls ihr das auf einer Party im kleinen Kreis bringen wollt , empfehle ich das Flaschendrehen Prinzip. Ist bestimmt lustig die Gesichter zu sehen , da die Leute bei Flaschendrehen erst mal etwas anderes vermuten.
Fragen & Posts
JaraSprKommentar von vor
15 Crunches, insgesamt 100 Jumping Jacks & 15 Push-ups.. ja gut


Fragen & Posts
nadiaibaKommentar von vor
Also die 105 Burpees sind definitiv das schlimmste!
Fragen & Posts
kseniaxKommentar von vor
Richtig gute Idee!


Benita
Fragen & Posts

Post von vor

Oh mein Gott! Ich habe grade das 1000 calorie workout von Fitnessblender durchgezogen
Als ich das erste Mal auf dieses Workout gestoßen bin war ich schon ziemlich baff, weil mir 1000 kcal so unfassbar viel vorkommen.
Als ich heute mittags dann nach einem 'kleinen' Fressanfall schon 1800 kcal gegessen hatte, dachte ich mir "wenn nicht jetzt, wann dann?" und habe es durchgezogen!
Allerdings habe ich die Gewichtsübungen nur mit meinem Körpergewicht gemacht bzw andere Übungen durchgeführt, weil ich zuhause keine Hanteln habe... Aber trotzdem, ich hab es geschafft!
Fragen & Posts
marinaschernKommentar von vor
war das hart ?
ich glaube das mach ich am sonntag mal :) Wie ist es dir dabei gegangen ? bist du fertig?? Ist das für den ganzen body oder? :)
Fragen & Posts
BenitaKommentar von vor
Bei den übungen werden dir verschiedene möglichkeiten zur ausführung gezeigt, also kannst du da variieren :) das harte ist eher die länge des workouts, wobei warm up, cool down und streching auch integriert ist. Ich wünsch dir viel Spaß und achte darauf an dem Tag dann auch genug zu essen
xatharina
Fragen & Posts

Post von vor
Wer sind eure Lieblingsfitness- oder Ernährungsyoutuber? Also ich liebe ja Annie Jaffrey, Essena O Neill und Sofia Thiel :)
milli00
Fragen & Posts

Frage
Wenn ich mir eine Langhantel als Anfänger kauf, was sollte ich beachten und wie schwer sollte die sein?
leaalexa
Fragen & Posts
leaalexa
Antwort von vor
- niemals ohne erwärmung beginnen
- passe die gewichte an dein können, dein gewicht und deine kraft an; ÜBERHEBE DICH NICHT!
- als völliger anfänger solltest du erst mal nur dein eigengewicht und später die langhantel ohne scheiben verwenden
- festes schuhwerk, in dem du einen stabilen halt hast, ist sehr wichtig
- hebe die hantel niemals mit "katzenbuckel", sondern geh tief in die hocke und halte den rücken aufrecht
- vergewissere dich, dass du, wenn du die hantel auf die schultern nimmst, nach deinem satz auch noch genug kraft hast, um sie wieder über den kopf von den schultern zu bekommen (stell dir die frage, ob der kauf einer langhantel-halterung/-ablage angebracht wäre)
- kauf dir ein nacken-polster, das mit kletterschluss um die stange gelegt wird und deinen hals- und rückenbereich (zum beispiel bei squats) schont
- du solltest weder rückenprobleme noch irgendwelche krankheiten haben, mit denen du nicht schwer heben darfst (wenn du dir da nicht sicher bist, lass dich vorher beim arzt durchchecken)
- hab geduld mit dir und steigere dich langsam und bedacht!
- ziehe einen personal trainer in betracht, der dir erste schritte und übungen zeigt und dich verbessern kann (oft sieht man eigene fehler während der ausführung nicht!)

VIEL ERFOLG








































Anonym
Anonym
Anonyme Frage
Hallo Lea, ich bin 1.76 groß, wiege 53 Kilo und habe einen Kfa von 17,5 %. Diesen würde ich gerne auf 15 % senken, Aber dennoch nicht an Gewicht abnehmen, sondern noch Muskelmassen aufbauen. Ich ernähre mich komplett gesund und mache regelmäßig Krafttraining. kann ich Muskeln aufbauen und gleichzeitig Fett abbauen ? Ist ein gesplittetes training effektiver ? ( zurzeit mache ich jeden 2. Tag den selben Übungen ) und wie oft sollte ich Cardio Training machen ? Vielen lieben Dank im Voraus !
leaalexa
Fragen & Posts
leaalexa
Antwort von vor
ja, du kannst muskeln auf- und fett gleichzeitig abbauen. ich halte ein gesplittetes muskeltraining für optimal.
ich zum beispiel bin jeden zweiten tag im fitnessstudio, trainiere einen tag beine, po und trizeps, an einem anderen rücken, schultern und bizeps und am dritten tag bauch (jedoch nicht viel) und nochmals po. vor dem kraftsport wärme ich mich immer ca. 20 minuten mit leichtem ausdauersport auf. dabei variiere ich immer zwischen stepper, cardio-rad und stairmaster. nach der kraftsport-einheit mache ich manchmal auch noch etwas mehr ausdauer und danach dehne ich mich ausgiebig. ♥




































KatharinaG
Fragen & Posts

Post von vor
So jetzt bin ich langsam auch mal dazu gekommen meinen Beitrag über Ernährung im Triathlon bzw. Ausdauersport zu schreiben

Als Grundsatz gilt die Ernährung bei Ausdauersportlern sollte kohlenhydrahtreich sein, fettarm, eiweißhochwertig, abwechslungsreich und ohne Alkohol oder Nikotin sein!

Kohlenhydrahtreich, da Kohlenhydrahte die effektivsten Energielieferanten im Ausdauersport sind. Empfehlungen für Sportler lauten 400-600g Kohlenhydrate pro Tag! Viele Triathleten entleeren vor einem wichtigem Wettkampf ihre Glykogenspeicher, indem sie trainieren und durch eine kohlenhydrahtreiche Mahlzeit, zum Beispiel durch Reis oder Nudeln, wieder füllen, dieses Verfahren nennt sich „carbo loading“.

Fettarm, deshalb weil Ausdauersportler keinen hohen Fettanteil besitzen sollten, denn Fette begünstigen die Entstehung von Übergewicht. Zudem wäre ein Ausdauersportler mit einem hohen Körperfettanteil nicht in der Lage sich schnell zu bewegen. Dennoch sind einige fette notwendig für den Organismus, denn bei längeren Belastungen muss unser Körper auch auf Fette zurück greifen.
Eiweiße sind deshalb notwendig, da sie zum einen auch Energie liefern können und zum anderen das Muskelwachstum fördern. Unter extremen Ausdauer Belastungen können Eiweiße bis zu 15% der gesamten Energiebereitstellung ausmachen.
Über Alkohol und Nikotin muss ich ja nicht viel sagen!

Ernährung unmittelbar vor einem anstehendem Wettkampf:
Vor allem die Muskelglykogenspeicher sollten gefüllt sein, d.h. ordentlich Kohlenhydrahte zu sich zu nehmen.
Dennoch ist die Gefahr sich am Abend vor dem Wettkampf an kohlenhydratreichem Essen zu überessen ist groß und die Folgen verheerend, Schlafmangel und nach dem Aufwachen ein aufgeblähtes Gefühl, also muss ein gesundes Mittelmaß gefunden werden. In der Zeit nimmt man zu, weil sich die Kohlenhydrate an Wasser binden.
In der Woche vor dem Wettkampf achten viele Sportler außerdem darauf mehr Salz als gewöhnlich aufzunehmen, da sie viel im Wettkampf durch schwitzen verlieren. Die letzte Nahrung sollte über mehrere Stunden ausgedehnt sein, da man viele Kalorien zu sich nehmen muss, diese aber nicht schwer im Magen liegen dürfen. Bei der letzten Nahrung hat jeder Sportler sein individuelles Ritual, denn die Nervosität vor dem Wettkampf ist meistens groß und das wirkt sich auch auf das Essverhalten aus.
Wettkampfernährung:
Während eines Wettkampfes ist es wichtig seine Flüssigkeits- und Energiespeicher aufzufüllen, besonders wenn die Belastung 60 Minuten übersteigt. Denn der Triathlet kann bei Langdistanzen im Vorhinein nicht genug Nahrung aufnehmen um seinen Energiebedarf zu decken. Die Basis der Wettkampfernährung sind kurzkettige Kohlenhydrate, also Einfachzucker, während diese in der Ernährung bei der Vorbereitung auf den Wettkampf eher gemieden werden, dienen sie im Wettkampf dazu, dem Körper schnell Energie bereitzustellen. Sie sorgen für einen schnellen Blutzuckeranstieg aber ebenso für einen raschen Abfall. Deshalb sollten Einfachzucker besonders kurz vor Ende des Rennens eingenommen werden, wenn der Sportler merkt das er die Leistung nicht halten kann.
Ideal wäre es alle 10-15 Minuten Flüssigkeit zu sich zu nehmen, was aber nicht immer umsetzbar ist.
Nach dem Wettkampf:
Die Ernährung nach dem Wettkampf spielt eine große Rolle bei der Regeneration. Bei der optimalen Ernährung nach einem Wettkampf sollte man beachten dass es für die Auf-nahmen von Kohlenhydraten einen Zeitraum gibt, in dem sie am besten aufgenommen werden können. Dieses sogenannte Fenster liegt innerhalb der ersten dreißig Minuten und hält bis zu zwei Stunden. In diesem Zeitraum ist es am günstigsten für die Muskeln sich optimal mit Energiestoffen zu füllen und sich somit am besten zu erholen. Dabei können einfache Kohlenhydrate (wie zum Beispiel Obst) besser absorbiert werden.
#ASSthetikFitnessFood
MyNameIsElle
Fragen & Posts

Post von vor
How to get a scorpion



Rücken dehnen:

1. Leg dich auf den Boden (auf den Bauch). Lege dann deine Handflächen neben die Brust und drück dich hoch. Nur der Oberkörper wird nach oben gedrückt, das Becken bleibt auf dem Boden! Versuch währenddessen nach oben -irgendwann sogar nach hinten!- zu schauen. Dabei kannst du deine Beine auch anwinkeln und versuchen, deine Füße zu deinem Kopf zu bringen.

2. Für diese Übung wirst du jemanden brauchen, der dir freundlicherweise hilft. Stell dich mit ein wenig Abstand mit dem Gesicht zu einer Wand (oder etwas ähnlichem, woran du dich gut festhalten kannst) und stütz dich mit den Händen an dieser ab. Dann nimmt die Person, die dir hilft, ein Bein von dir und hebt es nach hinten hoch. Sag "Stopp", wenn es nicht mehr höher geht und halte das Ganze für 20-30 Sekunden. Denke unbedingt daran beide (!) Beine durchgestreckt zu lassen.

3. Die 3. Dehnübung ist ähnelt der vorherigen Übung. Du stellst dich wieder mit dem Gesicht zu einer Wand oder einem anderen beliebigen Gegenstand und die Person, die so nett ist und dir hilft, nimmt ein Bein von dir und drückt es von hinten nach oben. Diesmal ist nur das Bein, das noch auf dem Boden steht, durchgedrückt. Das andere Bein winkelst du an. Umso mehr du dich dehnst, desto weiter wird dein Fuß an deinen Kopf herankommen.


Das Greifen des Fußes und das Ziehen
Stell dich am besten neben einen Gegenstand oder eine Wand, um dich bei einem Gleichgewichtsverlust festhalten zu können. Dann stell dich auf ein Bein und winkle das Bein, welches du nach oben bringen möchtest, nach hinten an. Dreh dich mit dem Oberkörper zu deinem Bein. (Wenn du das rechte Bein beispielsweise nach oben ziehst, nach rechts.)
(Jetzt wird es etwas kompliziert, ich hoffe ich erkläre gut genug und du verstehst es :D)
Dreh die Handfläche zuerst nach oben, dass dein Daumen nach hinten und dein kleiner Finger nach vorne zeigt. Dann drehe deine Hand weiter nach hinten, dass dein kleiner Finger nach außen an deine Zehen zeigt und dein Daumen an dein Fußgelenk/deine Ferse.

Bei allen Übungen gilt: Geduld und Disziplin! Auch wenn ihr am Anfang noch nicht weit kommt oder euren Fuß noch nicht greifen könnt. Übung macht den Meister!

Ich hoffe, dass ich euch etwas helfen konnte!
Fragen & Posts
polykondensatKommentar von vor
Klingt ganz gut erklärt. Eine Anmerkung hätte ich noch zur 2. Dehnübung. Da geht es dann auch besser ohne Hilfe.
Man macht alles wie beschrieben aber schwingt das Bein nach oben und lässt es wieder runter. Wiederholung bis man sich warm fühlt. Diese Bewegung empfinde ich persönlich als wirksamer als deine statische Variante
Fragen & Posts
elenakatharinaKommentar von vor
das Bild sieht toll aus! Ich glaub ich fang gleich mal mit dem Dehnen an
selinath
Fragen & Posts

Post von vor
Hallo ihr Lieben
Ich habe gerade meine erste Yoga Session von meiner (mindestens) 10 Wochen Challenge abgeschlossen und bin erstenes richtig stolz und zweitens richtig entspannt
Ich kann es nur jedem empfehlen! 20 Minuten pro Tag reichen da völlig aus. Habt noch einen schönen Montag
Fragen & Posts
magdalenanKommentar von vor
Muss auch unbedingt mal wieder Yoga mit YouTube machen, es entspannt wirklich
Fragen & Posts
selinathKommentar von vor
Ich hab ganz viele DVDs zuhause und gehe auch direkt in einen Yoga Kurs, sodass ich einiges auch so weiß. Aber so eine Challenge klingt echt gut, danke
1